Magische Wesen
... und wo sie zu finden sind
Neben den gängigen magischen Wesen, die wir aus der Harry Potter-Welt kennen, wie zum Beispiel Einhörner, Kobolde usw., gibt es auch magische Wesen, die nur in einer Region vorkommen. Diese folgenden Wesen sind nur in den USA zu finden.

NOCTISERE

Du glaubst nicht an Geschichten von dem Monster unter dem Bett?Oh je, wie naiv du doch bist. All die No Maj-Märchen sind wahr! Denn in Wahrheit steckt der Noctisere dahinter. Ein kleines Tier mit spitzen Ohren und langen, schwarzen Fell. In dem Fell sind meist Staubflusen zu finden, die sich oft so fest in dem Fell verharken, dass es unmöglich ist, den Staub heraus zu bekommen. Am wohlsten fühlt sich der Noctisere unter Betten, in Schränken ... Einfach überall da, wo es dunkel ist. Wenn es Nacht ist, kommt er heraus - und das nicht gerade leise. Dieses Tier ist sogar in der Lage, sich unsichtbar zu machen, wenn Gefahr droht.

MONTIBUS

Der Montibus kommt nur in felsigen Gegenden wie dem Mount Greylock vor. Zu vergleichen ist das Wesen mit einem Widder. Doch das Fell schimmert Mitternachtsblau und es hat nur sehr kleine gekringelte Hörner. Außerdem leuchten die Augen weiß und haben keine Pupille, denn die Montibus sind blind. Dafür haben sie ein unglaublich gutes Gehör und einen fantastischen Geruchssinn. Fühlen sie sich beobachtet, laufen sie flink weg, denn sie sind sehr scheu. Früher wurde das Horn als Kern für Zauberstäbe genutzt. Heute steht der Montibus unter magischen Schutz. Trotzdem gibt es noch Hexen und Zauberer, die Jagd auf das Horn machen.

ATTIVER

Dieses Tier erinnert sehr stark an einen schwarzen Knuddelmuff. Unheimlich süß sind diese flauschigen Tiere mit ihren großen, rötlichen Augen. Aber warte erstmal, bis sie ihren Mund aufmachen, denn dann zeigen sich die schwarfen, dolchartigen Zähne. Die Attiver sind übrigens Fleischfresser. Ihre Paarungszeit findet nur alle vier Jahre statt und dann nur im Oktober. Vorzugsweise leben sie im Dunkeln und zu finden sind sie oft auf Dachböden.

MULDITE

Die Muldite sind katzenartige Wesen, doch im Vergleich sind sie tagaktiv und in Wäldern anzufinden. Sie ernähren sich rein vegetarisch. Je älter diese Tiere mit den extrem langen, spitzen Ohren werden, desto dunkler wird ihr Fell. Ihr Fell kann übrigens alle Farben annehmen. Je nachdem, wie die Temperatur ist. Leben sie in einer kalten Region, nimmt ihr Fell eine bläulich-grünliche Farbe an. Ist es warm, ist das Gell gelblich-rot.
ANTWORTEN


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste