• AVATAR
    INFORMATIONEN


    USERTITEL:
    trustworthy little mischief.
    REGISTRIERT SEIT:
    09.08.2017
    GEBURTSTAG:
    Nicht angegeben
    STATUS:
    Offline
    LETZER BESUCH:
    Vor 7 Stunden
    BEITRÄGE:
    21, davon 5 im Inplay
    (Alle Beiträge finden)
    THEMEN:
    7
    (Alle Themen finden)

    SPITZNAME:
    Ava
    PUNKTE:
    70.00
    PRIVATE NACHRICHT:
    PN schicken
    EMAIL:
    Email verschicken
    ABZEICHEN:
  • ALLGEMEINESMAGISCHES
    NAME:
    Seong-Min Song
    ALTER:
    16 Jahre
    GEBURTSTAG:
    23.02.2000
    GESCHLECHT:
    Männlich
    WOHNORT:
    Wethersfield. Hartford County. Connecticut.
    BLUTSTATUS:
    No-Maj-stämmig
    ZAUBERSTAB:
    14 ¾ Zoll. Stachel eines White River Monster. Flammenbaum.
    PATRONUS:
    Bowtruckle
    CHARAKTERFAMILIE
    EIGENSCHAFTEN:
    TRUSTWORTHY.
    Jemand, mit dem man sich einfach anfreunden muss - so erscheint er zumindest. Zwar merkt man ihm das Selektive nicht gerade an, aber subtil wird es doch deutlich, dass er jemanden teilweise wirklich nicht wegen seinem Haus leiden kann. Und ja, es ist ironischerweise fast der einzige Kritikpunkt, den er an jemandem haben kann - wenn er kein Pukwudgie ist. Die hat er sowieso von vorneherein extrem gern und gibt sich dann auch gerne einmal anhänglich, auch wenn es jeden stört. Oder auch nicht.
    Vertrauenswürdig ist er dennoch, er ist selbst nicht unbedingt nachtragend, macht andererseits aber auch gerne bei Racheplänen seiner besten Freunde mit, und behandelt alle wichtigen Themen mit äußerster Sorgfalt. Er ist ein diskreter Mensch - man kann mit so gut wie jedem Wehwehchen zu ihm kommen, er versucht immer zu helfen. Besonders Pukwudgie-Schülern. Den anderen ... geht auch, aber definitiv nicht priorisiert.

    CHESHIREGRIN.
    Ein ständiges Grinsen ziert seine Züge und er wird nie müde, zu lächeln und zu lachen - denn immerhin lebt man davon doch länger, oder? Der 24/7-Sonnenschein kann zwar auf Dauer wirklich auf die Nerven gehen, aber man hat tatsächlich auch einmal Ruhe, wenn er sich ernsthaft an schulischen Sachen festsetzt. Ansonsten aber ist er ein sozialer Schmetterling mit einem Hang dazu, den ein oder anderen hinterlistigen Kommentar abzugeben. Bei seinen Worten kann man sich nie unbedingt sicher sein, ob es als Kompliment oder als Beleidigung aufgefasst werden soll ...

    TRICKSTER.
    Er ist ein durchtriebener Mensch, wenn man es so sehen möchte - wer mit zwei älteren Brüdern aufwachsen musste, die sich ganz sicher nichts schenken, muss wohl gewohnt sein, sich einfach durch das Leben schlagen zu können, wie es gerade kommt und geht. Tatsächlich kam er bisher noch aus jeder schwierigen Situation heraus, und wenn die Lösung auch darin bestand, das Thema entweder tozuschweigen oder es irgendwie zu übergehen - mit einem Lächeln schafft er es auch immer wieder, sich aus den Griffen des Schicksals zu entwinden. Mit ein wenig Charisma, aber wohl vor allem mit Glück. Mit einer ordentlichen Portion Glück und Eifer, huh?

    MISCHIEF.
    Wie man bereits festgestellt hat, ist der junge Mann auf der einen Seite ein kleiner Musterschüler mit Dauergrinsen, was noch nicht einmal erblassen möchte. Auf der anderen Seite neigt er aber auch dazu, nicht immer alles so zu meinen wie man es normalerweise auffassen würde. Man sollte bei ihm wohl besser gut aufpassen, sofern man nicht zu seinem engeren Freundeskreis zählt oder ein Pukwudgie ist (ja, er liebt sein Haus, alle darin). Aber im Grunde ... führt er nie etwas wirklich Böses im Spiel. Immerhin hat er als No-Maj-Stämmiger andere Sachen, um die er sich kümmern soll.
    Aber aprospros Blutstatus! Der ist ihm eigentlich ziemlich egal, da achtet er nicht unbedingt darauf. Bis auf die Sache mit den Häusern kümmert er sich nicht gerade um weitere Äußerlichkeiten und freundet sich auch gerne mit allen möglichen Persönlichkeiten an.
    VORLIEBEN:
    Pukwudgie.
    Backen.
    Secondhand-Läden.
    Scharfe Süßigkeiten.
    Pfeffer (in jedem Gericht).
    Unterschätzt werden.
    Seine besten Freunde.
    Essen.
    Unterschiedliche Haarfarben.
    Farmarbeit.
    Geschenke.
    Überraschungen.
    ABNEIGUNGEN:
    Arbeit am Wochenende.
    Prinzipiell alle Häuser außer Pukwudgie.
    Salziges Essen.
    Langeweile.
    Tadel.
    Eingelegtes Gemüse.
    Rohes Fleisch.
    Hohe Erwartungen.
    Leistungsdruck.
    Eigene Fehler.
    Zurückhaltung.
    Spaßbremsen
    WUSSTEST DU SCHON, DASS ...?
    ... er ein typisches Landei ist?
    ... er sich seine Haare, beim Barte Merlins, ständig färben musst?
    ... er wirklich, wirklich, wirklich einen Pukwudgie-Wahn zu haben scheint?
    ... absolut keiner weiß, wieso?
    ... er einen Hund namens Bluish besitzt, dieser aber natürlich nicht in Ilvermorny ist?
    ... er generell gerne Sport treibt, aber nicht unbedingt auf Wettbewerbsebene?
    ... dabei gerne auch einmal erfinderisch wird und sich ständig neue Spiele und "Sportarten" ausdenken kann, wenn ihm langweilig ist?
    ... er schon immer etwas für komisches Essen übrig hatte?
    ... nach dem Essen nicht still sitzen bleiben kann und sich bewegen muss?
    Seong-Min Song hat noch keine Familienmitglieder hinzugefügt.
    WEITERE FAMILIENMITGLIEDER:
    FAMILY SONG.
    Allgemein gibt es zu dieser Familie von No-Majs zu sagen, dass sie es relativ gut aufgefasst hatten, dass ihr jüngster Sohn plötzlich ein Zauberer sein soll. In den ersten Jahren hatte man ihm das zwar nicht abgekauft, aber ... hey, es wurde mit der Zeit! Und gelogen, das hatte er ja auch nicht! Geschont oder irgendwie favorisiert wurde er deswegen auch nicht (nein, da muss der Nesthäkchen-Bonus leider reichen) - immer noch muss er tatkräftig in den Ferien auf der Farm helfen, die seine Eltern noch vor der Geburt ihres ersten Kindes gekauft und weiter geführt hatten, als sie aus Korea nach Amerika umgezogen sind. Weshalb, das wollte der werte Vater nie erzählen ... vielleicht später? Aber wenn der Zauberer seine Arbeit nicht gut macht, kann es schon sein, dass man droht, ihn Zuhause zu behalten und nicht nach Ilvermorny zu schicken ... was heißt, dass er fast jede Ferien nach Hause fährt, Ausnahmen wären nur die Winterferien.

    FATHER. DO-YUN SONG. 47 YEARS. NO-MAJ. FARMER.
    Antanzen darf ... der Mister Dad! Oder auch Appa, wie es die koreanische Pflicht sein sollte. Genau nehmen die Songs es in diesem Falle nicht unbedingt, sein Vater sieht viele Dinge relativ gelassen an und ist immer für einen Spaß zu haben! Wenn es aber um die Arbeit geht, kann es schon durchaus sein, dass er jemanden gerne durch die gesamte Gegend scheucht ... nun. Er und sein jüngster Sohn verstehen sich aber blendend, denn immerhin hat der gute Zauberer nicht das Geringste gegen Farmarbeit und freut sich eher noch darüber, auch mit anpacken zu dürfen!

    MOTHER. EUN-JEONG SONG. 48 YEARS. NO-MAJ. FARMER.
    Seine Misses Mom - oder Umma - ist nicht gerade so zierlich wie man meinen möchte und lässt sich von keinem ihrer drei Jungs etwas sagen noch kann man sie besonders gut reinlegen. Man muss da wirklich aufpassen, dass man die richtigen Worte wählt und sie nicht sauer macht, denn das ... oh, das möchte man nicht sehen!
    Aber ehrlich gesagt hat der kleine Sonnenschein keine Probleme damit, ihren Erwartungen zu entsprechen. Klar, wenn er auch die meiste Zeit des Jahres nicht mehr da ist ...!

    BROTHER. HYUN-JOO SONG. 18 YEARS. NO-MAJ. STUDENT.
    Das Sandwichkind und sein großer Bruder, also sein Oppa! Das heißt, einer von zwei. Nicht unbedingt der Kräftigste, dafür aber der, der von allen wohl am meisten Grips im Hirn hat. Kein Wunder, dass er die Farm seiner Eltern mittlerweile verlassen hat, um studieren zu gehen. Die beiden kriegen sich zwar regelmäßig an die Haare, aber der Ältere genießt es doch, zumindest intellektuell die Nase vorn zu haben. Auch wenn sie sich nicht immer blendend verstehen, kommen sie miteinander aus und teilen sogar die Vorliebe für experimentielle Küche ... uhum. Man sollte sich nicht von ihnen zum Essen einladen lassen.

    BROTHER. PYONG-HO SONG. 22 YEARS. NO-MAJ. FARMER.
    Der brave Löwe, der ständig schläft. Nein, nicht wirklich - zwar ist der älteste Bruder, also auch ein Oppa für das Nesthäkchen, ziemlich sanftmütig und verzeiht ziemlich schnell gerne alles, kann aber auch genauso gut sehr laut werden und seine jüngeren Brüder zur Vernunft erziehen, wenn sie sich wieder streiten. So gesehen der Streitschlichter der Gruppe - ein wenig Einschüchterung ist da aber sicherlich mit dabei ... Mit ihm versteht sich der Zauberer aber gut.

    SCHULISCHES/BERUFLICHESSONSTIGES
    HAUS:
    Pukwudgie
    JAHRGANG:
    6. Klasse
    FÄCHERBELEGUNG:
    # Arithmantik # Erfindung der Zauberei # Magische Pilze & Kräuter # Magische Tierkunde # Zauberkunst # Zaubertränke
    AG:
    # Duellierclub # Hauswirtschaft
    ÄMTER:
    Vertrauensschüler
    SPITZNAME:
    Ava
    CHARAKTERAREA:
    Chara-Area
    ÜBER 18?
    Nicht ganz.
    ANGEWORBEN VON:
    Apuye
    WEITERGABE:
    Nein, weder Charakter noch Set.
    AVATARPERSON:
    Park, Jimin
    VERGANGENHEIT
    2000 - 0 YEARS OLD
    ♠ Geburt unter einem glücksverheißendem Stern, Nesthäkchen der Familie
    ♠ war bereits als Kind relativ aktiv und wollte so schnell wie möglich auf der Farm mithelfen
    ♠ liebte die Tiere und eigentlich die gesamte Farm über alles, sodass er sich auch bereits mit fünf Jahren in Gemeinschaft mit seinen Brüdern um einen Hundewelpen kümmern durfte (Bluish)

    2006 - 6 YEARS OLD
    ♠ Unverhofft kommt oft! - erstes magisches Erlebnis
    ♠ brachte in der Scheune einen kleinen bis mittleren Heuballen zum Schweben, den er selbst noch nicht hochheben konnte
    ♠ wurde für den Lärm, den der Aufprall des Heuballens auf den Boden verursacht hatte, getadelt
    ♠ glaubte ihm natürlich keiner, dass der Heuballen geschwebt hatte, weswegen er es selbst wieder fast vergaß
    ♠ konzentrierte sich darauf, seinen Brüdern bald ebenbürtig zu sein, was nicht unbedingt gut funktionierte
    ♠ Einschulung in eine örtlich nahe Elementary School, die er vier Jahre lang besuchte

    2011 - 11 YEARS OLD
    ♠ Abschluss der Elementary School, sollte eigentlich überlegen, welche Middle School er besuchen wollte
    ♠ Brief von Ilvermorny kam an
    ♠ hatte eigentlich fast schon wieder Magie vergessen, freute sich aber nun umso mehr darauf
    ♠ als er die entsprechenden Sachen für die neue Schule zusammensuchen wollte, fand er schnell einen neuen (später besten) Zaubererfreund, der ihm dabei half
    ♠ als es endlich nach Ilvermorny ging, schien sein Mund konstant offen zu sein (ähnlich wie beim Einkaufen)
    ♠ Auswahl des Hauses fand schlussendlich statt
    ♠ hatte schon im Vorfeld von besagtem Freund über die vier Häuser gehört und fand Gefallen an Pukwudgie
    ♠ ihm fiel ein anderer Junge bei der Zeremonie ebenfalls auf, mit dem er sich später noch auseinander setzen würde und der ebenfalls sein bester Freund werden würde
    ♠ war tieftraurig, als sein erster Freund nach Wampus und sein zweiter (Noch-nicht-richtiger-)Freund nach Horned Serpent ging
    ♠ war endlich selbst dran - und hatte sich sofort für Pukwudgie entschieden, sobald der Pfeil geschossen wurde, sodass er die mögliche Variante, nach Thunderbird zu gehen, nicht gesehen hatte
    ♠ Sein magisches Leben begann!

    2012 TO 2014 - 12 TO 14 YEARS OLD
    ♠ machte sich schnell viele Freunde in seinem eigenen Haus, während er aber gerne die Zeit mit den beiden Freunden verbrachte, die er noch vor der Häusereinteilung "gefunden" hatte
    ♠ war ein begeisterter Schüler, der aber auch ständig Bewegung brauchte, sich aber schlussendlich nie für Quodpot qualifizierte (oder wirklich interessierte)
    ♠ wurde für sein Immerlächeln und seine Hilfsbereitschaft bekannt
    ♠ manchen fiel seine selektive Verhaltensweise auf, aber es war mehr ein offenes Geheimnis - wenn überhaupt -, und man kümmerte sich selten wirklich darum - es war ja nicht unüblich, sich in sein eigenen Haus zu verkriechen, nicht?
    ♠ konnte sich immer vor härteren Strafen schützen und zeichnete sich bis auf wenige Regelbrüche als ein kleiner Streber mit durchschnittlichen Noten heraus
    ♠ verliebte sich tatsächlich einige Male oberflächlich, behielt es aber für sich und es wurde nie etwas aus seinen Schwärmereien

    2015 - 15 YEARS OLD
    ♠ wurde tatsächlich zum Vertrauensschüler ernannt, was ihn dermaßen freute, dass er Zuhause erst einmal um die Farm gerannt ist Zweimal. Und dreimal rückwarts. Und noch einmal hüpfend.
    ♠ nahm seine Arbeit ziemlich ernst und stellte sich als pflichtbewusst heraus, der aber Schülern seines Hauses auch gerne einmal etwas durchgehen ließ
    ♠ konnte die Z.A.G.-Prüfungen mithilfe seiner Freunde relativ gut bewältigen, auch wenn er in kaum einem Fach besonders hervorstach

    2016 - 16 YEARS OLD - PRESENT
    ♠ führt sein Amt als Vertrauensschüler weiter
    ♠ freut sich darauf, Pukwudgie gewinnen zu sehen auf das Magische Turnier


    PERSÖNLICHER STUNDENPLAN
    MONTAGDIENSTAGMITTWOCHDONNERSTAGFREITAG
    08:00-09:30
    PAUSE
    09:45-11:15
    PAUSE
    11:30-13:00
    MITTAG
    14:00-15:30
    PAUSE
    15:45-17:15
    PAUSE
    17:30-19:00
    ABEND
    20:00-21:30
    PK
    ----
    ----
    ----
    EZ
    ----
    ----
    ----
    ----
    ----
    ----
    ----
    ----
    ZK
    ----
    ----
    ----
    ----
    ----
    AM
    ----
    ----
    ----
    ----
    ----
    ----
    PK/AM
    ----
    ZK
    ----
    ----
    ----
    ----
    ----
    HW
    ----
    ----
    ----
    ----
    ----
    ----
    ZT
    ----
    ----
    ----
    MT
    ----
    ----
    ----
    DC
    ----
    EZ
    ----
    ----
    ZT/MT
    ----
    ----
    ----
    ----
    ----
    ----
    ----
    ----
    ----
    ----
  • Beziehungen
    positiv
    Freunde mit zweifelhaften Vorhaben
    17 Jahre | Halbblut
    Thunderbird | 6. Klasse
    Auch, wenn dieser junge Mann kein Pukwudgie ist, scheinen die beiden doch miteinander klar zu kommen - mehr oder weniger. Zwar werden etwaige Kommentare nicht weniger, aber wenn sie sich einigen, dann sollte man ... lieber nichts in die Hand nehmen, was von den beiden stammt.
    Gute Bekannte
    26 stolze, junge Jahre | Halbblut
    keine Angabe | keine Angabe
    Na, als "Freunde" bezeichnet man die beiden zwar wirklich nicht, aber der Jüngere freut sich doch immer, wenn er jemanden ausquetschen kann - über die Werke von No-Majs und wie sie in der Zaubererwelt verbreitet sind und wasnicht.
    Beste Freunde
    16 Jahre | Reinblut
    Horned Serpent | 6. Klasse
    Aus dubiosen Gründen sind die beiden beste Freunde geworden. Fun Fact(s): Es sind keine Tiere zu Schaden gekommen und es gab keine Bestechung. Zumindest nicht in Form von Geld. Kekse ... psssst, darüber könnte man vielleicht streiten.
    Freunde
    16 Jahre | Halbblut
    Pukwudgie | 5. Klasse
    Neben dem Bonus, dass sie ebenfalls Pukwudgie und wie er Vertrauensschüler ist, kommt noch die Tatsache hinzu, dass beide gerne backen - nun, eine Freundschaft mit einem keksigeren Ergebnis gibt es wohl nicht, oder?
    Freunde
    16 Jahre | No-Maj-stämmig
    Pukwudgie | 6. Klasse
    Mit dieser Dame quatscht er wohl mehr, als dass er tatsächlich etwas macht - aber über alles reden macht die Welt auch spannender! (Und Pukwudgie eben, was?)
    Freunde (?)
    15 Jahre | Halbblut
    Pukwudgie | 5. Klasse
    Fragt man den jungen Mann, dann sind diese beiden hier trotz verschiedener Ansichten und einseitiger Beschuldigung trotzdem irgendwie Freunde - nun, nicht, dass ihm es etwas ausmacht, als 'Nervensäge' bezeichnet zu werden, ahaha ...
    neutral
    Gesehen
    16 Jahre | Halbblut
    Wampus | 6. Klasse
    Nun, weder wirklich bekannt noch unbekannt ... oder so? Es scheint eher so zu sein, dass man nicht viel miteinander zu tun hat - und sie keine Pukwudgie ist. Und generell desinteressiert. Und so.
    negativ
    Keine Einträge vorhanden!

  • SZENENGESUCHE
    Aktive Szenen (1)
    c'mon, take that cookie!
    it won't bite you, i swear!
    Beendete Szenen (0)
    Keine Szenen derzeit oder keine Leseberechtigung.

    bounded by devilish carefreeness
    Bester Freund gesucht!

    QUESTS
    AKTIVBEENDET


  • Du hast genug Geld gesammelt und nun Lust auf Shoppen? Super! Dann besuche doch unseren SHOP.
    Items: This user has no items. (View All Items)