• AVATAR
    INFORMATIONEN


    USERTITEL:
    little miss shy
    REGISTRIERT SEIT:
    22.08.2016
    GEBURTSTAG:
    01.02.1993 (24 Jahre alt)
    STATUS:
    Offline
    LETZER BESUCH:
    Vor 2 Stunden
    BEITRÄGE:
    499, davon 70 im Inplay
    (Alle Beiträge finden)
    THEMEN:
    50
    (Alle Themen finden)

    SPITZNAME:
    Cara
    PUNKTE:
    570.00
    PRIVATE NACHRICHT:
    PN schicken
    EMAIL:
    Email verschicken
    ABZEICHEN:
  • ALLGEMEINESMAGISCHES
    NAME:
    Tallulah Bennett
    ALTER:
    16 Jahre
    GEBURTSTAG:
    23.06.2000
    GESCHLECHT:
    Weiblich
    WOHNORT:
    Sitka
    BLUTSTATUS:
    Halbblut
    ZAUBERSTAB:
    10 ½ Zoll | Stachel eines White River Monsters | Sitka-Fichte
    PATRONUS:
    Schneeleopard
    CHARAKTERFAMILIE
    EIGENSCHAFTEN:
    » aufmerksam » fleißig » gutherzig » hilfsbereit » kreativ » loyal » mutig (auf ihre Art) » offenes Ohr für alle » ordentlich » pflichtbewusst » romantisch » vernünftig » zärtlich

    » leichtgläubig » nachsichtig » nah am Wasser gebaut » scheu » schüchtern » sensibel » still » tollpatschig » unsicher » verschlossen » verträumt » zaghaft » zurückhaltend
    VORLIEBEN:
    » Bücher lesen » malen & zeichnen » Honig » tanzen (wenn niemand schaut) » Pancakes mit Ahornsirup » Schnee » heiße Schokolade » beim Quidditch & Quodpot zuschauen » kochen & backen » Fisch mit Zitrone » Schokofrösche » Dahlien, Orchideen & Rosen » die Farben orange, rot und blau » der Sommer in Ilvermorny
    ABNEIGUNGEN:
    » selbst auf einem Besen fliegen » tiefe Gewässer » Höhe (alles über 3m) » Eulen » Lügen » Ungerechtigkeit » Staubgeruch » im Rampenlicht stehen » nicht gehört werden » Verlust » verwechselt werden » Ballsportarten » extreme Hitze » Erdnüsse
    WUSSTEST DU SCHON, DASS ...?
    » Tally Angst vor Eulen hat?
    » große Höhen zu Panikattacken führen können?
    » Besenfliegen deshalb der absolute Horror für Tallulah ist?
    » bei anderen mitfliegen ok ist, solang sie die Augen zukneifen kann und nichts sehen muss?
    » Sie Verlustängste plagen, da ihr der Tod ihrer Eltern tief in den Knochen steckt?
    » ihr Patronus ein Schneeleopard ist
    » sie früher mal Ballett gemacht hat?
    » das die einzige Sportart war, bei der sie sich und andere nicht in Gefahr gebracht hat?
    » Tally sehr gut Klavier spielen kann?
    » sie auch sehr gut singen kann, das aber keinen sagt oder zeigt?
    » Tally sich stundenlang mit magischer Fotografie beschäftigen kann?
    » sie deshalb auch in der Schülerzeitung tätig ist, aber wirklich nur Fotos einreicht?
    » sie die Quodpotmannschaft ihres Hauses immer kräftig anfeuert?
    » Tabs später mal Heilerin werden will?
    » sie ihre Schwerpunktfächer dementsprechend gewählt hat?
    » sie glücklich mit der Wahl ist, da das auch die Fächer sind, in denen sie besonders gut ist?
    » sie eine absolute Niete in Sozialkunde und Astrologie war?
    WEITERE FAMILIENMITGLIEDER:
    Amy Bennett | No-Maj | mit 26 Jahren verstorben | Polizistin
    Als Tally gerade mal zwei Jahre alt war, starb Amy an Krebs. Daher hat sie nie eine wirkliche Beziehung zu ihrer Mutter aufgebaut.

    Frank Bennett | Halbblut | 40 Jahre | Unbekannt | verschollen
    Nach Amys Tod verschwand Frank aus dem Leben seiner Kinder, die er zuvor bei seinen Eltern absetzte. Deshalb kennt Tally auch ihren Vater nicht wirklich, kann seine Entscheidung allerdings nicht nachvollziehen. Würde sie Frank heute begegnen, würde sie ihm wahrscheinlich die kalte Schulter zeigen.

    Helena Bennett | Halbblut | 65 Jahre | ehem. Heilerin
    Helena ist Tallys Großmutter und Ruhepol in der Familie. Sie ist eine sehr gutherzige Frau, die alles für ihre Familie tut. Tally versteht sich blendend mit ihr und verbringt in den Ferien oft ihre Freizeit mit Helena.

    Evan Bennett | Halbblut | 67 Jahre | ehem. Auror
    Evan ist zwar alt, aber dennoch nicht rostig. Er ist immer up to date und wohl der beste Geschichtenerzähler aller Zeiten. Seit er in Rente ist verbringt er viel Zeit mit der Familie und treibt Helena damit manchmal in den Wahsinn - denn seine Vorliebe für Streiche und neckende Kommentare ist legendär. Tally kann ihren Großvater wirklich gut leiden, schließlich ist er für sie eine Art Vaterersatz.
    SCHULISCHES/BERUFLICHESSONSTIGES
    HAUS:
    Pukwudgie
    JAHRGANG:
    6. Klasse
    FÄCHERBELEGUNG:
    # Heilen # Magische Pilze & Kräuter # Verwandlung # VgddK # Zauberkunst # Zaubertränke
    AG:
    # Hauswirtschaft # Schülerzeitung
    ÄMTER:
    Vertrauensschülerin
    SPITZNAME:
    Cara
    ÜBER 18?
    Ja.
    ANGEWORBEN VON:
    Niemandem.
    WEITERGABE:
    Nein, nur die Idee darf weitergegeben werden.
    AVATARPERSON:
    Scodelario, Kaya
    VERGANGENHEIT
    ERSTE JAHRE
    Tallulahs frühe Kindheit ist geprägt von dem Verlust ihrer Mutter. Die ersten zwei Jahre ihres Lebens waren wunderbar – glückliche Eltern, glückliche Großeltern, ja, rundum ein gutes Leben. Doch eines Tages, Tally war gerade mal zwei Jahre alt, passierte es: Amy wurde krank. Krebs war die Prognose und die Aussichten waren schlecht. Immer weiter und weiter breitete sich der Krebs aus, bis sie der Krankheit letztendlich erlag. Dass Frank diese Nachricht gar nicht gut aufnahm, war keine Überraschung. Er schaffte es noch seine Eltern anzurufen, bevor er das halbe Wohnzimmer zertrümmert. Als Helena und Evan ankamen, saß er bereits in einer Ecke und weinte bitterlich. Dee und Tally verstanden damals noch nicht wirklich, was das alles zu bedeuten hatte und ihre ständigen Fragen nach Mama machten die Situation auch nicht besser. Nur wenige Tage nach Amys Tod verschwand Frank und bis heute weiß keiner, wohin er gegangen ist. Es gibt einen Abschiedsbrief, in dem er erklärt, dass er so nicht leben kann und das ihn die Zwillinge zu sehr an seine Frau erinnern, die der einzige Grund war, warum er überhaupt Kinder haben wollte. Die Bennetts vermuten, dass Frank wieder abgerutscht ist. Zwielichte Geschäfte in dunklen Gassen waren früher genau sein Ding gewesen und nur wegen Amy hatte er dieses Leben aufgegeben. Ob Frank noch lebt, weiß keiner – sicher ist jedoch, dass er nicht zurückkommen wird. Amy war sein Licht, seine Liebe und sein Leben und ohne sie ist er wieder der alte Gauner, der sich nicht für Familie oder Freunde interessiert. So wuchsen die Zwillinge bei ihren Großeltern auf, die stets bemüht waren, ihren Enkelkindern alle Liebe der Welt zu schenken.

    KINDHEIT
    Mit der Zeit begann auch das Verständnis für die Lage zu wachsen. Mama würde nie wieder zurückkommen und das Grab, welches die Zwillinge auch heute noch oft besuchen, ist ein eindeutiger Hinweis dafür. Nichts desto trotz hatten Tallulah und Deirdre eine recht behütete Kindheit. Ihre Großeltern waren herzensgute Menschen, die ihren Enkeln keinen Wunsch abschlagen konnten. Schon früh zeigte sich, dass Deirdre die sportlichere der beiden Zwillinge war. Während Tally lieber mit ihrer Oma im Garten die Pflanzen pflegte oder in der Küche half, tobte Dee mit ihrem Großvater herum. Malen und zeichnen? Genau Tallys Ding. Den Garten entgnomen oder auf einem Besen fliegen? Genau Deirdres Ding. Schon früh probierte Tallulah zusammen mit ihrer Zwillingsschwester viele Sportarten aus, doch im Gegensatz zu Dee war sie für keine so wirklich geeignet. Lediglich im Ballett hatte Tally das Gefühl, nicht absolut grauenhaft zu sein oder andere durch ihre Anwesenheit in Gefahr zu bringen. Während Dee alle möglichen Sportarten testete, saß Tally am Rand und malte oder zeichnete. Ihre Großmutter brachte ihr daheim das Klavierspielen bei, für was Tallulah ihr auch heute noch unendlich dankbar ist. Denn Kunst in jeglicher Form ist etwas, mit dem sie wirklich was anfangen kann und in dem sie wirklich gut ist – auch wenn sie das nie raushängen lässt. Ja, genau genommen wissen die wenigsten, dass sie wirklich gut malen und zeichnen kann, dass sie wie eine Weltmeisterin Klavier spielt und das sie singen kann, aber das stört Tallulah auch nicht. Im Mittelpunkt wollte sie nämlich noch nie stehen. Die Schüchternheit begleitet sie schon ihr ganzes Leben, aber daran kann die junge Hexe auch nicht so besonders viel ändern. Früher versteckte sie sich oft hinter Deirdre, die glücklicherweise kein Problem damit hatte, sich und ihre Schwester vor allem und jedem zu verteidigen. Ihr erstes magisches Erlebnis hatte Tallulah mit fünf Jahren, als sie die Blumen, die ihr Großvater ihrer Großmutter zum Hochzeitstag geschenkt hatte, wieder aufblühen ließ. Helena war so traurig gewesen, dass Tally einfach ihre Hand auf die Blüten legte und diese plötzlich wieder vor Kraft und Energie strotzten. Somit war die Frage nach magischen Fähigkeiten schnell geklärt.

    EINSCHULUNGSZEREMONIE
    Schon bald war es soweit: Deirdre und Tallulah wurden 11 Jahre alt und bekamen einen Brief von Ilvermorny. Jahrelang hatten die beiden auf diesen Tag hingefiebert und jetzt war es so weit! Nach einem Ausflug in die Fatha, bei dem alle Schulbücher, sowie die Schuluniform und anderes Zubehör erworben wurde, warteten die Zwillinge sehnsüchtig auf den Tag der Abreise. Die Anreise verlief nicht unbedingt störungsfrei. Innerhalb des Heißluftballons setzte sich Tally so weit wie nur möglich weg von den Fenstern, um ja nicht in Versuchung zu kommen, einen Blick nach unten zu werfen und die Turbulenzen aufgrund eines aufziehenden Sturmes machten es auch nicht besser. Während Dee schon die ersten Freundschaften knüpfte, war Tally Tally. Sie lachte, wenn es etwas zu lachen gab, nickte, wenn zu das gleiche dachte und lauschte den wilden Gesprächen der anderen. Parallel war sie darauf bedacht, sich nicht gleich am ersten Tag zu blamieren und sich hier im Heißluftballon zu übergeben. Nach einer halben Ewigkeit kamen sie dann endlich in Ilvermorny an. Tallulah hatte natürlich schon alles über die Einschulungszeremonie von ihren Großeltern gehört, war deshalb aber nicht minder aufgeregt, denn Tally wusste wirklich nicht, in welches Haus sie denn passen sollte. Die Angst, dass sich keines der Wappentiere für sie entscheiden würde, umschlang ihr kleines Herz und brachte sie zum frösteln. Während ein Schüler nach dem anderen aufgerufen wurde, stand Tallulah kreidebleich am Rand der Halle und wartete. Als Deirdre aufgerufen wurde, blieb ihr fast das Herz stehen. Neugierig beobachtete sie, wie ihre Schwester auf den gordischen Knoten trat und auf die Reaktion der magischen Wesen wartete. Als der Pukwudgie einen Pfeil in die Luft schoss und der Wampus brüllte, war Tally nicht besonders überrascht. Klar, Deirdre war definitiv ein Mensch mit großem Herz, aber auch eine Kriegerin. Und nur wenige Momente später stellte Deirdre sich zu den Pukwudgies und Tallulah begann innerlich zu beten. Bitte, bitte, lass Pukwudgie dabei sein. Denn das, vor dem Tallulah am meisten Angst hatte war, von Dee getrennt zu werden. Einen kurzen Augenblick später wurde ihr Name aufgerufen. Auch Tally trat auf den gordischen Knoten und wartete. Zu ihrer großen Erleichterung dauerte es nur eine Sekunde, bis der Pukwudgie seinen Bogen erhob und einen weiteren Pfeil in die Luft abfeuerte. Das der Wampus auch bei ihr ein kleines brüllen von sich gab, bemerkte Tally fast nicht, denn sie war schon auf dem Weg zu ihrer Schwester – gar keine Frage. Warum der Wampus auch an ihr Interesse gehabt hat, weiß Tally bis heute nicht. Vermutlich, weil auch sie sehr mutig sein kann – nur eben nicht auf dem klassischen Weg. Nachdem alle Schüler in ihre Häuser eingeteilt worden waren, wurden sie in einen Nebenraum geleitet, in dem sie sich ihren Zauberstab aussuchen durften. Tally probierte einige durch, bis sie ihr Stück fand. Aus dem Holz einer Sitka-Fichte hergestellt, erinnert ihr Zauberstab sie immer an ihre Heimat. An das Festessen und die große Party danach kann sich Tally nur noch sehr verschwommen erinnern, da sie absolut fertig von dem Tag war und sich schon bald in ihrem Bett wiederfand.

    DIE SCHULZEIT
    Tallulah benötigte etwas länger, um sich einzugewöhnen, doch schlussendlich fand auch sie neue Freunde, mit denen sie auch heute noch durch dick und dünn geht. Dass sie und Dee nicht im absolut identischen Freundeskreis abhängen, ist für Tally inzwischen vollkommen ok. Früher hatte sie sich oft viele Gedanken gemacht, doch inzwischen kann sie gut alleine auf zwei Beinen stehen. Ihrem Pflichtbewusstsein und ihrer hilfsbereiten und gutherzigen Art hat sie es zu verdanken, dass sie seit letztem Schuljahr Vertrauensschülerin ist. Das sie dabei nicht unbedingt die durchsetzungsfähigste Person ist, stellt sich gelegentlich als problematisch heraus, aber bisher hat Tally jede Situation gemeistert. Sie will es allen recht machen und versucht deshalb, auf jeden einzugehen. Da sie den Traum hat, später einmal Heilerin zu werden, hat sie sich letztes Jahr für die darauf ausgelegten Wahlfächer entschieden. Das ist eigentlich auch ganz gut so, denn in den übrigen Fächern war sie nur mittelmäßig gut bis hin zu grottenschlecht. Gerade mit Sozialkunde und auch Astrologie konnte Tally überhaupt nichts anfangen. In Heilen und Zaubertränke hingegen ist sie vollkommen in ihrem Element. Da Tallulah gerne fotografiert, arbeitet sie für die Schülerzeitung und beliefert diese mit magischen Fotos. Dabei nimmt sie gerne die actionreichen Quodpot-Spiele auf oder macht Bilder für Personen, mit denen ein Interview durchgeführt wurde. In ihrer Freizeit fotografiert sie auch gerne alltägliche Situationen, die Natur und die magischen Tierwesen - für diese Fotos interessieren sich allerdings die wenigsten. Auf das magische Turnier ist Tally schon sehr gespannt, besonders, da es dieses Jahr auch Schülern aus ihrem Jahrgang erlaubt ist, teilzunehmen. Dass sie ihren Namen definitiv nicht in die Box schmeißen wird, ist allerdings allen klar. Nein, Tally hofft viel mehr, ein paar epische Aufnahmen zu machen … und natürlich, dass ihr Haus gewinnt. Das Dee in den Sommerferien einen Unfall hatte, sitzt ihr immer noch tief in den Knochen. Die Brandnarbe auf Dees Schulter erinnert Tally ständig daran, dass sie ihre Schwester nicht vor allem beschützen kann (auch wenn sie das natürlich auf ihre Art und Weise immer versucht). Dass Dee sich seit dem Unfall ein klein wenig verändert hat, ist Tallulah ebenfalls nicht entgangen – doch bisher wollte Deirdre noch nicht darüber reden.


    PERSÖNLICHER STUNDENPLAN
    MONTAGDIENSTAGMITTWOCHDONNERSTAGFREITAG
    08:00-09:30
    PAUSE
    09:45-11:15
    PAUSE
    11:30-13:00
    MITTAG
    14:00-15:30
    PAUSE
    15:45-17:15
    PAUSE
    17:30-19:00
    ABEND
    20:00-21:30
    PK
    ----
    ----
    ----
    VW
    ----
    ----
    ----
    ----
    ----
    SZ
    ----
    ----
    ZK
    ----
    ----
    ----
    VGDDK
    ----
    ----
    ----
    ----
    ----
    ----
    ----
    ----
    PK
    ----
    ZK
    ----
    HL
    ----
    ----
    ----
    HW
    ----
    ----
    ----
    ----
    VGDDK
    ----
    ZT
    ----
    ----
    ----
    ----
    ----
    ----
    ----
    ----
    ----
    ----
    HL
    ----
    ZT
    ----
    VW
    ----
    ----
    ----
    ----
    ----
    ----
    ----
    ----
  • Beziehungen
    Familienbande
    SEELENVERWANDTE
    16 Jahre | Halbblut
    Pukwudgie | 6. Klasse
    Obwohl Dee in vielen Hinsichten das absolute Gegenteil zu Tally ist, können die beiden nicht ohne einander leben. Sie sind ein Herz und eine Seele und Tally würde wirklich alles für ihre Schwester tun - sogar Regeln brechen.
    Liebschaften
    GUTE FREUNDE & UNGEKLÄRTE GEFÜHLE
    18 Jahre | Halbblut
    Thunderbird | 7. Klasse
    Freundschaften
    MAG
    17 Jahre | Reinblut
    Horned Serpent | 7. Klasse
    FREUNDE
    17 Jahre | Halbblut
    Thunderbird | 6. Klasse
    FREUNDE
    17 Jahre | Halbblut
    Wampus | 7. Klasse
    BESTE FREUNDE
    16 Jahre | Halbblut
    Pukwudgie | 6. Klasse
    FREUNDE
    16 | Reinblut
    Wampus | 6. Klasse
    FREUNDE
    16 Jahre | Halbblut
    Horned Serpent | 6. Klasse
    GUTE FREUNDE
    16 Jahre | Halbblut
    Pukwudgie | 6. Klasse
    GUTE FREUNDE
    15 Jahre | Halbblut
    Thunderbird | 5. Klasse
    FREUNDE
    16 Jahre | Halbblut
    Wampus | 6. Klasse
    BESTE FREUNDE
    16 Jahre | Halbblut
    Thunderbird | 6. Klasse
    FREUNDE
    16 Jahre | No-Maj-stämmig
    Pukwudgie | 6. Klasse
    FREUNDE
    17 | Halbblut
    Horned Serpent | 7. Klasse
    SEELENVERWANDTE
    17 Jahre | Halbblut
    Thunderbird | 7. Klasse
    FREUNDE & SCHWARM
    17 Jahre | Halbblut
    Pukwudgie | 6. Klasse
    GUTE FREUNDE
    16 Jahre | No-Maj-stämmig
    Pukwudgie | 6. Klasse
    FREUNDE
    16/17 Jahre | Halbblut
    Thunderbird | 6. Klasse
    Bekanntschaften
    BEKANNTE
    17 Jahre | Halbblut
    Horned Serpent | 6. Klasse
    BEKANNTE
    17 Jahre | Halbblut
    Pukwudgie | 7. Klasse
    MAG
    26 stolze, junge Jahre | Halbblut
    keine Angabe | keine Angabe
    MAG
    16 Jahre | Halbblut
    Thunderbird | 6. Klasse
    FLÜCHTIGE BEKANNTE
    17 Jahre | No-Maj-stämmig
    Wampus | 7. Klasse
    UNSICHER
    17 Jahre | Halbblut
    Thunderbird | 7. Klasse
    MAG
    16 Jahre | Reinblut
    Horned Serpent | 6. Klasse
    FLÜCHTIGE BEKANNTE
    18 Jahre | No-Maj-stämmig
    Thunderbird | 7. Klasse
    BEKANNTE
    16 Jahre | Halbblut
    Horned Serpent | 6. Klasse
    FREINDE
    16 Jahre | No-Maj-stämmig
    Pukwudgie | 6. Klasse
    BEKANNTE
    15 Jahre | Halbblut
    Pukwudgie | 5. Klasse
    Feindschaften
    UNGEMOCHT
    17 Jahre | Reinblut
    Horned Serpent | 7. Klasse
    UNGEMOCHT
    16 Jahre | Halbblut
    Wampus | 5. Klasse
    UNGEMOCHT & EHEMALIGE FREUNDIN
    16 Jahre | Halbblut
    Wampus | 6. Klasse
    Sonstige
    Keine Einträge vorhanden!

  • SZENENGESUCHE
    Beendete Szenen (16)
    Open up the champagne, pop!
    16. November 2016 | Clubraum | früher Abend, ca. 18:00 Uhr
    Aren't you something to admire
    Vertrauensschüler- & Schulsprechertreffen
    Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus
    13.10. | FAUVE & TALLULAH | NACHMITTAGS IM WALD
    Stadtführung mit Charme
    Samuel & Tallulah | 16. Oktober 2016 | vormittags
    All the colors start to blend
    Bibliothek | Nachmittags
    I'm lost without you
    Mila & Tallulah. Pukwudgies. 22.11
    Still wearing the smile you gave me
    Tally & Josh // 15.10. // Konditorei // nachmittags
    I did not expect that
    Joshua Brighton & Deirdre Bennett & Samuel St. James & Tallulah Bennett | Stadtgründerfest
    help me out of this black hole
    Tallulah & Buffy // 30.10. // nachmittags
    This can't be the truth
    Dee &. Tally | 18. Sept. 2016 | am See

    QUESTS
    AKTIVBEENDET


  • Du hast genug Geld gesammelt und nun Lust auf Shoppen? Super! Dann besuche doch unseren SHOP.
    Items: This user has no items. (View All Items)